Out-of-body Schweiz
© 2014 by out-of-body Schweiz
1. Die Schwingungserhöhung Der Beginn einer AKE zeigt sich, wenn der Schwingungs-zustand des Astralkörpers erhöht wird. Diverse Schwingungserscheinungen können sich in Juckreiz, Taubheit, Hellsichtigkeit, inneren Geräuschen wie Summen und Brummen, Katalepsie (Körperstarre) äussern. Wortfetzen, wie die Anrufung des eigenen Namens, Musik, Klingeln, Pfeifen und Wind sind nicht selten. Das Spüren eines Kraftfeldes, das um den Körper herum rotiert, oder ein inneres Schaukeln, Vibrieren, Drehen oder Ziehen wird erlebt. Diese Beispiele treten selten zusammen auf, können aber bei jeder neuen AKE abwechselnd erscheinen.
2. Die Ablösung vom physischen Körper
3. Der AKE-Zustand Es ist gar nicht so einfach sich in diesem Zustand zu halten. Meist nimmt man sich irgendwo schwebend im Astralkörper wahr. Es ist ein befreiendes Gefühl „ohne“ physischen Körper zu sein, und dennoch kann es sich so anfühlen, als ob man körperlich real ist, oder dass man sich „nur“ als Geist wahrnimmt. Wände und Mauern sind jetzt nicht mehr fest sondern durchdringbar. Die physischen Gesetze sind aufgehoben, so dass das Fliegen und sich an Wunschorte denken und dort sofort einzutreffen nichts Ungewöhnliches ist.
4. Der Eintritt Der Wunsch in den physischen Körper eintreten zu wollen genügt um sofort hineingezogen zu werden. Dabei kann der Befehl gegeben werden: „Ich will in meinen physischen Körper zurück“. Oftmals geschieht es vorzeitig, weil die Konzentration auf ein Ziel nachlässt. Das Gefühl der grenzenlosen Freiheit schwindet und man spürt sich schlagartig in eine begrenzte und formfeste Hülle hineingezogen. Nach erfolgter AKE wird ein schnellerer Herzschlag gespürt, der einige Zeit anhalten kann sowie ein energetisches Kribbeln, das durch den ganzen Körper geht. Der eigene innere Ton wird oft laut und deutlich gehört.
Wie läuft eine AKE ab?
Der Ablauf
Sobald die Schwingungserscheinungen sich über den ganzen Körper ausgedehnt haben, ist es wichtig, sich willentlich sofort vom Körper weg zu bewegen, z.B. in Richtung Tür, damit die Trennung vom physischen Körper rasch vollzogen wird. Der Ablösungsprozess kann sich auch als ein plötzliches Emporheben, Schweben oder einem sich aus dem Körper- Hinausrollen erfahren werden.
© 2014 by out-of-body Schweiz
1. Die Schwingungserhöhung Der Beginn einer AKE zeigt sich, wenn der Schwingungs- zustand des Astralkörpers erhöht wird. Diverse Schwingungserscheinungen können sich in Juckreiz, Taubheit, Hellsichtigkeit, inneren Geräuschen wie Summen und Brummen, Katalepsie (Körperstarre) äussern. Wortfetzen, wie die Anrufung des eigenen Namens, Musik, Klingeln, Pfeifen und Wind sind nicht selten. Das Spüren eines Kraftfeldes, das um den Körper herum rotiert, oder ein inneres Schaukeln, Vibrieren, Drehen oder Ziehen wird erlebt. Diese Beispiele treten selten zusammen auf, können aber bei jeder neuen AKE abwechselnd erscheinen.
2. Die Ablösung vom physischen Körper
3. Der AKE-Zustand Es ist gar nicht so einfach sich in diesem Zustand zu halten. Meist nimmt man sich irgendwo schwebend im Astralkörper wahr. Es ist ein befreiendes Gefühl „ohne“ physischen Körper zu sein, und dennoch kann es sich so anfühlen, als ob man körperlich real ist, oder dass man sich „nur“ als Geist wahrnimmt. Wände und Mauern sind jetzt nicht mehr fest sondern durchdringbar. Die physischen Gesetze sind aufgehoben, so dass das Fliegen und sich an Wunschorte denken und dort sofort einzutreffen nichts Ungewöhnliches ist.
4. Der Eintritt Der Wunsch in den physischen Körper eintreten zu wollen genügt um sofort hineingezogen zu werden. Dabei kann der Befehl gegeben werden: „Ich will in meinen physischen Körper zurück“. Oftmals geschieht es vorzeitig, weil die Konzentration auf ein Ziel nachlässt. Das Gefühl der grenzenlosen Freiheit schwindet und man spürt sich schlagartig in eine begrenzte und formfeste Hülle hineingezogen. Nach erfolgter AKE wird ein schnellerer Herzschlag gespürt, der einige Zeit anhalten kann sowie ein energetisches Kribbeln, das durch den ganzen Körper geht. Der eigene innere Ton wird oft laut und deutlich gehört.
Wie läuft eine AKE ab?
Der Ablauf
Zum Beispiel in Richtung Tür, damit die Trennung vom physischen Körper rasch vollzogen wird. Der Ablösungsprozess kann sich auch als ein plötzliches Emporheben, Schweben oder einem sich aus dem Körper-Hinausrollen erfahren werden.
Sobald die Schwingungserscheinungen sich über den ganzen Körper ausgedehnt haben, ist es wichtig, sich willentlich sofort vom Körper weg zu bewegen.